Podcastfolge | Philipp Tiedt von VICO über künstliche Intelligenz

Vorstellung der Person__

Philipp Tiedt ist nicht nur sportlich einigen Unternehmern einen Schritt voraus, beruflich beschäftigt er sich schon lange mit zukunftsweisenden Technologien und war unter anderem an der revolutionären Entwicklung von IBM Watson beteiligt. Als Gründungsmitglied und Prokurist von VICO Research & Consulting hat er bereits vor knapp 15 Jahren erkannt, wie wichtig es ist, Social-Media-Kommunikation automatisiert zu erfassen und diese zu analysieren. Als Leiter des Geschäftsbereichs Web Intelligence beim führenden deutschen Social-Listening-Anbieter setzt Philipp Tiedt technische Impulse und berät Unternehmen wie BSH, Daimler und die Telekom im Hinblick auf die Top-Zukunftsthemen rund um das Monitoring von Daten.

Philipp Tiedt von VICO im Just add Digital Podcast über KI

„Wenn es darum geht, spezielle Themen für Unternehmen zu lösen ist der generische Ansatz von Google gut, aber manchmal nicht gut genug, um Business-Entscheidungen zu treffen.“

Philipp Tiedt, CTO

Thema: Künstliche Intelligenz__

Buzzword KI: Philipp Tiedt spricht mit uns über die Vorteile und Grundlagen, die Tech-Giganten aus dem Silicon-Valley haben, um künstliche Intelligenz in großem Maß zu entwickeln und voranzubringen. Im direkten Vergleich dazu stehen Unternehmen wie VICO Research & Consulting, die auf Basis dieser Technologien spezifische und auf Kunden zugeschnittene Lösungen anbieten, welche auf individuelle Bedürfnisse eingehen. Wie lässt sich die Brücke zwischen vorhandenen Technologien und neuen Ansätzen schlagen? Wie kann die Skepsis gegenüber KI mit den vielversprechenden Chancen zusammengebracht werden? Philipp Tiedt gibt handfeste Tipps, wie auch mittelständische Unternehmen starten können und beschreibt, worauf es besonders ankommt. Außerdem erklärt er, warum es Sinn macht, ein besonderes Augenmerk auf China zu legen.

Podcastfolge anhören

Just add your 2 cents: 5 schnelle Fragen an Philipp Tiedt__

  1. Was ist der größte Irrtum zum Thema Digitalisierung? Wir werden alle arbeitslos.
  2. Wie häufig schaust du täglich auf dein Smartphone? Aktuell sehr, sehr häufig, einfach weil das für mich als Second Screen in vielen Situationen notwendig ist und ein gutes Hilfsmittel darstellt. Aber nicht nur aus professioneller Sicht, sondern ich bin tatsächlich auch entsprechend privat abhängig.
  3. Welche neuen Business-Modelle verfolgst du mit Spannung und warum? Wie bereits gesagt, für mich ist KI ein Tool der Digitalisierung und ein Teilbereich. Mich interessiert momentan das ganze Thema Blockchain sehr stark, die Konzepte, die darauf aufbauen. Der Hype von Kryptowährung ist jetzt durch die Medien durch und jeder hat mehr oder weniger viel damit experimentiert, aber die Grundlagentechnologie hinter Blockchain halte ich für sehr bemerkenswert und gehe davon aus, dass damit neue Geschäftsmodelle entstehen werden – in den nächsten Jahren, bzw. auch jetzt schon entstanden sind.
  4. Kopf oder Bauch – wer trifft die besseren Entscheidungen? Immer einer von beiden. Es ist ein stetiger Wechsel. Ich glaube, wenn der Gap zu groß ist, muss man sich Gedanken dazu machen. Ich persönlich habe meine besseren Entscheidungen mit dem Bauch getroffen, aber was ich immer mache, wenn der Gap zu groß ist zwischen Kopf und Bauch, dann reflektiert man das. Das Wichtige ist halt, dass überhaupt eine Entscheidung getroffen wird, auch wenn sie am Ende dann auch mal falsch ist. Insgesamt ist am Ende wichtig, dass die Entscheidungen, die man richtig trifft, mehr sind, als die, die man falsch trifft.
  5. Was hast du zuletzt gelernt, was du unbedingt weitergeben möchtest? Es ist was unglaublich Banales – im Rahmen der ganzen Corona-Thematik und des zunehmenden Homeoffice-Business: Wo physische Kontakte oder persönliche Kontakte zurückgefahren sind, muss man in einer Firma meiner Meinung nach extrem darauf achten, dass der Spirit und die Kultur irgendwo erhalten bleiben und in die virtuelle Welt überführt werden. Ich habe es relativ spät gemerkt, bin aber froh, dass es mir aufgefallen ist. Man muss sicherstellen, dass die DNA der Firma auch am Leben gehalten wird – trotz Microsoft Teams, Zoom und Co.

Wo würdest du digitalisieren, wenn es keine Grenzen gäbe, was Budget, Technologie oder Sicherheit angeht?

Da gibt es mit Abstand ein Thema für mich! Das ist das Thema Bildung und im Speziellen das Schulsystem. Ich als Vater von 2 schulpflichtigen Kindern durfte das auch live miterleben in diesem Jahr. Was mich da schockiert hat, ist gar nicht so die technologische Bereitschaft, sondern der massive Gap zwischen verschiedenen Schulen und die unterschiedliche Auffassung der Schulen zu diesem Thema und wer sich eigentlich darum kümmern muss. Und ich glaube es ist sehr viel Arbeit notwendig, um das einmal zu konsolidieren und eine gemeinsame Roadmap dort vorzugeben und diese auch durchzuziehen.

Shownotes__

02:30Vorstellung VICO Research & Consulting GmbH
03:05Wie geht VICO mit Tech Giganten rund um GAFA um? Wie wird entschieden, was selbst entwickelt wird und wo man sich eines fertigen Baukastens bedient?
05:40Beispiele, wie VICO die Brücke zwischen neuen und vorhandenen Ansätzen schlägt
08:50Spannendes Beispiel: Microsoft und maschinelles Sehen
11:30VICO-Studie: Deutscher Mittelstand hat Nachholbedarf im Bereich Digitalisierung – wie bewertet Philipp Tiedt die Akzeptanz von KI in Deutschland?
13:30Tipps & Insights für mittelständische Unternehmen, die sich KI zunutze machen wollen
23:20Fokus: Künstliche Intelligenz und China – was können wir in Deutschland hinsichtlich KI und Digitalisierung von China lernen?
30:30Just add your 2 cents – 5 schnelle Fragen an Philipp Tiedt

Links zur Folge__

  1. VICO Research & Consulting GmbH
  2. Maschinelles Sehen – modernste Technologie direkt einsetzbar
  3. Philipp Tiedts Expertenempfehlung für KI:
    Alexander Löser, Berlin
    Dr. Hans Uszkoreit, Leiter Deutsches Forschungszentrum für KI, Berlin

Diese Podcastfolge ist auch verfügbar bei:

Gruppenbild Philipp Tiedt mit den Just add Digital Moderatoren

Weitere Podcastfolgen im Almato-Blog__

Just add digital to your mailbox__

Erhalten Sie alle Neuigkeiten rund um Almato, Projekte und Neues zum Thema Digital Enterprise im Almato-Newsletter.

Kontakt

sales@almato.com
+49 711 62030-400

Kontakt